logo

Deine Spende

Unterstütze uns!

Die Nutzung der Räder sowie der Werkstatt ist kostenlos. Wir sind ein nicht kommerzieller Zusammenschluss von Fahrradbegeisterten, die sich bei diesem Projekt ehrenamtlich und unentgeltlich engagieren. Um den Verleih aufrecht zu erhalten und die Kosten zu decken, sind wir auf Deine Unterstüzung angewiesen. Mit Deine Spende und einem sorgsamen Umgang mit dem Rad funktioniert es! Eine Spende von 3-5€ wäre angemessen, um unsere Kosten zu decken. Danke hierfür. In der Werkstatt freuen wir uns auch über Sachspenden. Bring uns Dein altes Rad aus dem Keller falls noch brauchbare Teile dran sind! In der Werkstatt findest Du auch eine Spendendose. Oder schicke uns eine Spende via PayPal oder per Überwiesung an

LastenVelo Freiburg
IBAN: DE19430609677915820500
BIC: GENODEM1GLS

Unsere Motivation

Wir wollen einen Beitrag zur Steigerung des Radverkehrs in Freiburg leisten und zu einer lebenswerten Stadt beitragen. Das streben wir einerseits durch den kostenfreien Verleih von Lastenfahrrädern an. Anderseits in dem wir eine offene Radwerkstatt für alle anbieten.

Einnahmen

Werbeflächen
Wir vermieten Werbeflächen! Unser Ziel ist es möglichst alle Werbeflächen zu belegen. Ob uns das langfristig gelingt, können wir noch nicht abschätzen. Momentan fällt es uns noch schwer, Werbepartner zu finden. Das Geld stecken wir in die Aufrechterhaltung und den Ausbau unseres Angebots. Mehr Informationen dazu unter lastenvelofreiburg.de/werbung/

Die Werkstatt

Werkzeug, Miete, Verbrauchsmaterialien
Seit Januar 2016 mieten wir einen Raum im Stühlinger um einerseits die Lastenräder warten zu können. Andererseits wollen wir einen weiteren Beitrag zur Steigerung des Radverkehrs leisten und zu einer lebenswerten Stadt beitragen, in dem wir eine offene Radwerkstatt für jeden anbieten. Der Raum kostet 226 € Miete pro Monat. Die Anschaffung des Werkzeugs, der Einrichtung und der Ausstattung hat uns über 4000 € gekostet. Wir sorgen für Kettenöl, Kleinteile, Putzlappen, Literatur und vieles mehr. Wir freuen uns, all das mit Dir im Rahmen der Selbsthilfewerkstatt teilen zu können! Ersatzteile kommen überwiegend von Nutzern und Unterstützern der Werkstatt. Radwelt Hild unterstützt uns zudem ab und an mit der Überlassung gebrauchter Ersatzteile. Mehr zur Selbsthilfewerkstatt: lastenvelofreiburg.de/selbsthilfewerkstatt/

Das Projekt am Laufen halten

Es gibt immer was zu tun
Schaltung verstellt, Bremsen quietschen, Schloss eingerostet, platter Reifen. Es gibt immer was zu tun. Vielen dank für Eure Defektmeldungen an feedback@lastenvelofreiburg.de. Dank Euch können wir die Räder am fahren halten!

Woher wir kommen

Wie alles anfing
Über ein Crowdfuning bei Startnext haben wir im Februar 2015 7750 € eingenommen. Mit der Hilfe von Werbepartnern und durch eine Anerkennung beim Klimapreis „Climate First“ der Stadt Freiburg konnten wir weitere 5840 € auf unserem Konto verbuchen. Mit diesem Geld und weiteren etwa 4000 € Eigenkapital haben wir fünf Lastenfahrräder aufgebaut. Am 20. Juni 2015 startete LastenVelo Freiburg.

Im Dezember 2015 wurde uns leider ein Lastenrad vom Typ Christiania gestohlen. Mit der Versicherungssumme von 2250 € haben wir einen unserer Werbepartner ausgezahlt, da wir zeitlich nicht in der Lage waren das verlorene Lastenrad sofort wieder aufzubauen. Unser Fuhrpark reduzierte sich damit auf 4 Räder.

Seit Juni 2016 haben wir ein neues Rad im Angebot, ein weiteres Bullitt. Das städtische Garten- und Tiefbauamt fördert Radverkehr in Freiburg: Mit gespendeten 3000 € konnten wir das I-Bike-Freiburg Rad finanzieren.
Seit März 2017 fahren die ersten beiden E-LastenVelos durch Freiburg. Finanziert vom ADAC e.V. und von FREI.MOBIL. Im August 2017 wurde der Fuhrpark mit dem EWS-Rad ein weiteres E-Bullitt auf acht Räder erweitert.

Perspektivisch wollen wir das Projekt LastenVelo Freiburg als einen gemeinnützigen Verein organisieren. Dafür ist jede Hilfe und jede Art von Engagement willkommen! Falls Du Interesse hast bei LastenVelo Freiburg aktiv zu helfen, dann melde Dich bei uns, oder schau in der offenen Werkstatt vorbei.